Gedruckte Ausgabe

1525 n. Chr.

WILLIAM TYNDALE

William Tyndale war ein ehrgeiziger und talentierter Sprachwissenschaftler. Luthers Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache bewegte ihn so sehr, dass er sein Leben dem Ziel widmete, eine englische Übersetzung aus den Originalsprachen zu schaffen.

Aus den Originalsprachen

Er machte sich auf den Weg nach London, um Bischof Tunstall um Erlaubnis zu bitten, eine englische Bibelübersetzung aus dem Hebräischen und Griechischen schaffen zu dürfen. Seine Bitte wurde zurückgewiesen. Als Tyndale verstand, dass es unmöglich sein würde, seine Arbeit in England fortzusetzen, zog er nach Deutschland um. Er war der Erste, der das Neue Testament in englischer Sprache drucken ließ. So wie Martin Luther die deutsche Sprache vervollkommnete, indem er die deutsche Kultur vereinte und ihre Entwicklung beschleunigte, so hatte auch Tyndales Arbeit Einfluss auf die englische Sprache und Kultur. Um die Genauigkeit der Übersetzung zu wahren, führte Tyndale viele neue Wörter und Ausdrücke in die englische Sprache ein - solche wie "Passah" oder "Erlösung" -, anstatt sie mit bestehenden Worten von ähnlicher Bedeutung zu beschreiben. Er ersetzte auch herkömmliche Bezeichnungen wie "Priester", "Buße" und "Kirche" mit: "Ältester", "Reue" und "Gemeinde". Dies alles tat er, um die Bedeutung des Originaltextes zu erhalten.

Erste Ausgabe

Die ersten Kopien der vollständigen englischen Übersetzung des Neuen Testaments tauchten in England im Jahr 1526 auf. König Heinrich VIII. verbot natürlich ihre Nutzung. Bischof Tunstall ordnete die Beschlagnahmung und Verbrennung aller Exemplare an. Tyndale ließ sich 1530 in Antwerpen in Belgien nieder, wo er seine Arbeit fortsetzte. Nach kurzer Zeit wurde er allerdings denunziert und im Gefängnis des Schlosses Vilvorde in der Nähe von Brüssel inhaftiert. Nach 500 Tagen Haft wurde er am 6. Oktober 1536 zum Tode verurteilt. William Tyndale starb den Märtyrertod durch Erwürgen, sein Leib wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Seine letzten Worte waren ein Echo der Sehnsucht seines Herzens: "Herr, öffne dem König von England die Augen!"

STATT DER BIBLIOGRAPHIE:

Wikipedia

www.bsm.org.pl