Handschrift

200 v. Chr. - 100 n. Chr.

 

QUMRAN

Im Jahr 1947 ging die Nachricht um die Welt, dass in der am Toten Meer liegenden Ortschaft Qumran in Israel eine altertümliche Bibliothek gefunden worden ist. Im 2. Jahrhundert v. Chr. hatte sich dort eine Gemeinschaft angesiedelt, die religiöse Texte gesammelt und abgeschrieben hat. Es handelte sich dabei um Schriften der hebräischen Propheten sowie historische Texte.

Die heiligen Texte des Alten Testaments

Es vergingen achtzehn Jahrhunderte, bevor der beduinische Hirte Muhammend Edh-dhib in einer der Felshöhlen auf jene Tonkrüge mit den handschriftlichen Manuskripten stieß. Wie sich herausstellte, enthielt der erste Krug den biblischen Text aus dem Jesajabuch, den ältesten, der bisher gefunden worden ist. Bis März 1952 wurden ungefähr 200 Höhlen in der Nähe des Toten Meers systematisch durchsucht. Auf diese Weise stieß man auf weitere Grotten, in denen Schriftrollen aus folgenden Büchern gefunden wurden: Psalmen, Hesekiel, Habakuk. Die Entdeckungen von Qumran zeigen, dass die Bücher des Alten Testaments, die uns bisher zur Verfügung standen und aus dem 5. oder 6. Jahrhundert n. Chr. stammen, sehr gründlich abgeschrieben worden sind und über Jahrhunderte hinweg ihre Originaltreue bewahrt haben.

Die Schreiber

Auf der Grundlage aller gesammelten Texte wissen wir, dass die Gemeinschaft aus Qumran von einem starken Glauben an das Kommen des Messias, Königs und Hohepriesters gekennzeichnet war. Sie rechneten mit der Erneuerung des Königreiches Israel. Bis heute wurden in den Felshöhlen ungefähr 900 Handschriften gefunden, davon 233 biblische Manuskripte. Circa 60% der biblischen Handschriften enthalten Texte, die mit dem masoretischen Text übereinstimmen, der aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. stammt. Ungefähr 5% der Manuskripte entsprechen dem Text der Septuaginta, die im 3. Jahrhundert v. Chr. niedergeschrieben wurde. Weitere 5% bestätigen den Samaritanischen Pentateuch. Die restlichen 30% sind Texte, die ausschließlich die Gemeinschaft von Qumran charakterisieren. Die Entdeckung von Qumran beweist, wie zuverlässig die Schreiber gearbeitet haben, während sie über Jahrhunderte hinweg treu die Texte des Alten Testaments abgeschrieben haben.

STATT DER BIBLIOGRAPHIE:

Qumran - wikipedia